Rituale Freie Trauung

Es gibt viele unterschiedliche Rituale, die in eine Freie Trauung eingebaut werden können. Dadurch wir die gesamte Trauung individuell und wunderschön gestaltet. Hier zeigen wir euch 10 mögliche wundervolle Rituale auf.

1. Karten mit Wünschen

2. Sandritual

3. Hochzeitskette 

4Ringritual 

5. Baumritual 

6. Leuchtende Luftballons

7. Steinritual

8. Handfasting

9. Feuerritual

10. Trau- oder Schutzkreis

Beschriften von Karten mit Wünschen

Dieses Ritual wird vor dem Eheversprechen durchgeführt. Dafür werden Karten mit Stiften verteilt. Alle Gäste notieren ihre Wünsche für das Brautpaar auf den Karten. Diese werden dann in einer Schatztruhe eingesammelt und dort verbleiben dort je nach Wunsch 1 Jahr oder länger. Am 1. (oder 10.) Hochzeitstag wird die Schatztruhe geöffnet. So kann das verheiratete Paar sich die Wünsche durchlesen und sich nochmal an den schönen Tag erinnern.

Sandritual

Nach dem Brautkuss wird dieses Ritual durchgeführt, während eine wunderschöne Musik läuft. Dabei werden zwei kleine Behälter Sand mit unterschiedlichen Farben abwechselnd in ein großes Gefäß gekippt. Obwohl sich die Sandkörner individuell vermischen, zeigen diese eine Verbundenheit und eine Einheit aus unterschiedlichen Schichten. Es steht für Höhen und Tiefen in einer Ehe und die unterschiedlichen Erfahrungen der Ehefrau und des Ehemanns. Es sind verschiedene Behälter möglich, die auch alle individuell graviert oder beschriftet werden können: Glasbehälter in verschiedenen Formen und Größen, Sanduhr, Bilderrahmen.

Eine weitere Möglichkeit wäre auch, andere an der Zeremonie mitwirken zu lassen. Zum Beispiel kann die erste Sandschicht von den Trauzeugen gebildet werden, sozusagen als soliden Grundstein für die Ehe. Die mittlere Schicht kann dann von den Eltern oder sogar von gemeinsamen Kindern des Brautpaares (als Mittelpunkt ihres Lebens) gelegt werden. Zuletzt ist dann das Brautpaar an der Reihe die Sandkörner zu vereinen, um damit zu symbolisieren, dass sie niemand mehr trennen kann.

Sandritual Freie Trauung

Hochzeitskette

Das Ritual wird vor dem „Ja-Wort“ ausgeführt. Jeder Gast bringt eine Kleinigkeit mit, welche man auf ein Band fädeln kann. So wird jeder Gast mit in die Trauung einbezogen. Dieser kann seinen Gegenstand mit einem Wunsch „aufladen“ und seinen Gegenstand auf das Band fädeln, welches dann die Kette ergibt. Das Brautpaar hat somit ein individuelles Andenken an ihren schönsten Tag.

Ringritual

Vor dem Eheversprechen werden die Ringe durch die Gäste gesegnet. Das “Ring Warming”, oder auch „Wunschband“ bezeichnet, ist ein uralter keltischer Brauch. Man kann dieses Ritual in zwei Arten durchführen. Einmal wird eine lange Schnur durch alle Gästereihen gespannt. Beim „stummen“ Wunschband werden die Ringe nun von Gast zu Gast nach vorne gereicht, wodurch jeder die Möglichkeit erhält sie zu berühren und in Gedanken alle guten Wünsche dem Brautpaar mit auf den Weg zu geben. Beim „sprechenden“ Ritual hat jeder Gast die Möglichkeit, seine Wünsche in der Zeremonie mitzuteilen, was sehr emotional sein kann. Anstatt an einer Schnur könnt ihr die Ringe auch in einer Schatulle von Gast zu Gast wandern lassen.

Rituale Freie Trauung

Baumritual

Dieses Ritual wird nach dem Brautkuss durchgeführt. Der Baum soll als Symbol der Liebe stehen, die immer weiter wachsen soll. Der Baum braucht Wasser, Nährstoffe und Licht als Metapher für Zeit, Aufmerksamkeit und Zuneigung, was das Brautpaar sich während der Ehe schenken sollte. Beim Anhören eines Liedes gießt das Brautpaar gemeinsam den Baum.

Leuchtende Luftballons

Eine stimmungsvolle und romantische Überraschung, um den Tag schön ausklingen zu lassen. Am schönsten sehen die Luftballons natürlich im Dunkeln aus.

leuchtende Ballons Rituale Freie Trauung

Steinritual

Hier werden kleine Steine (oder andere Gegenstände) von den Gästen mit einem Wort beschriftet, z.B. Liebe, Hoffnung, Glück, Gesundheit usw. Dies kann man entweder vor oder während der Zeremonie durchführen. Dabei wird ein passendes Lied abgespielt. Anschließend kann man die Steine in einem Gefäß auf den Tisch stellen und später als Andenken mit nach Hause nehmen.

Handfasting

Das Handfasting ist ebenfalls ein keltischer Brauch, der den Neubeginn als Ehepaar symbolisiert und gleichzeitig das alte Leben verabschiedet. Was kann man sich darunter vorstellen? Das Brautpaar gibt sich nach dem Eheversprechen die Hand. Darüber wird dann vom Trauredner, Trauzeugen oder sonstigen lieben Menschen ein Band gebunden. Wichtig ist: erlaubt ist, was gefällt. Bei der Wahl der Bänder könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Ob ihr nun eine für euch besondere Farbe wählt, einen Streifen vom Brautkleid oder ein anderes Kleidungsstück, alles ist möglich. Man kann mit verschiedenen Arten dieses Band verknüpfen, z.B. mit einem Unendlichkeitsknoten. Hier besteht auch die Möglichkeit, eure Gäste mit einzubeziehen, indem alle oder nur ausgewählte Gäste ein loses Band hinzufügen und damit symbolisch zu einem Teil eurer Vereinigung werden und für immer mit euch verbunden sind.

Rituale Freie Trauung

Feuerritual

Bei diesem Ritual notieren die Gäste während der Trauung ihre Wünsche an das Brautpaar auf einem Zettel, der anschließend verbrannt und in eine Feuerschale geworfen wird. Auch das Brautpaar kann seine Wünsche und/oder das Treueversprechen hinzugeben. Der Wunsch steigt dann als Rauch in den Himmel.

Trau- oder Schutzkreis

Hier können eure lieben Menschen den wichtigsten Teil der Zeremonie in eurer Nähe genießen. Eure Gäste bilden einen Kreis um euch herum, während ihr euch das „Ja-Wort“ gibt. Da ist es egal, ob ihr nur den engsten Kreis, wie Trauzeugen, Brautjungfern, Groomsmen und enge Familienmitglieder, oder aber alle Gäste um euch herum versammeln lasst.

Das sind nur einige Beispiele für Rituale bei einer freien Trauung. Es gibt jedoch noch viele weitere Möglichkeiten, sprecht uns gerne darauf an und wir geben euch noch Tipps, was bei den einzelnen Ritualen zu beachten ist. Wir können beispielsweise auch gemeinsam ein Ritual selber kreieren, welches zu euch als Paar individuell zugeschnitten wird. Ihr entscheidet mit welchem Symbol ihr eure Liebe festigen möchtet, damit ihr später gerne daran zurückdenkt. Bei Fragen stehen wir euch immer zur Verfügung, kontaktiert uns einfach.

Liebevolle Grüße eure Jasmin

Close

Hochzeitsplanung – Eventplanung   Viktoria Sotnik

Follow Us

info@liebevoll-geplant.de

× per WhatsApp kontaktieren